Zum Testen nutzten wir standardisierte Werkzeuge, um AVG PC TuneUp in echten Situationen und auf echten Maschinen auf Herz und Nieren zu testen. Das Ergebnis? Flottere Startzeiten, Spiele, Arbeiten und mehr Speicher.

PC-Startzeiten

Was nervt mehr als ein PC, der zum Starten Ewigkeiten braucht? Wie sehr AVG PC TuneUp die Startzeiten optimieren konnte, zeigten unsere internen Tests.

Desktop-PC: Unsere über 7 Jahre alter Desktop-PC brauchte unter all der Belastung satte 383 Sekunden, ehe er wirklich hochgefahren war. Nach der Optimierung mit AVG PC TuneUp konnten wir die Startzeiten des vollgemüllten PCs auf immerhin 177 Sekunden reduzieren – und er war nach kürzester Zeit nutzbar.

54%
Schnellere
Startzeit

Desktop PC (Core 2 Duo)

383
177
75%
Schnellere
Startzeit

Ultrabook (Core i5)

139
34

(Ergebnisse werden in Minuten angegeben)

10%

Flottere Spielege-
schwindigkeit

Ultrabook (Core i5)

  • 21.3
  • 23.6

7%

Flottere Spielege-
schwindigkeit

Desktop PC (Core 2 Duo)

  • 14.2
  • 15.2

3D-Spieleleistung

Spiele profitieren wohl am Meisten von einem perfekt optimierten System. In diesem Test wollten wir herausfinden, wie gut Tomb Raider (2013) von einer Beschleunigung des PCs profitierte.

Desktop-PC: Tomb Raider lief mit einer niedrigen Framerate von 14.2 (FPS), da der PC von Haus aus nicht sonderlich zügig ist. Dennoch konnten wir die Geschwindigkeit auf immerhin 15.2 FPS erhöhen – sicherlich keine revolutionäre Verbesserung, trotzdem sind 7% ein Gewinn, den jeder Spieler genießen dürfte.

Ultrabook: Tomb Raider lief dank einer relativ hohen Belastung durch Programme mit fast flüssigen 21.33 FPS. Nachdem alle leistungssteigernden Funktionen ausgeführt wurden, lief das Spiel im Schnitt mit 23.66 FPS – eine Steigerung von 11%. Einige Spieler würden für diese Art von Verbesserung schon fast eine neue Grafikkarte kaufen.

(Ergebnisse werden in Minuten angegeben)

Arbeiten und Spielen

In unserem nächsten Test nutzten wir das Benchmark-Werkzeug PC Mark® 8 zum Testen von täglichen Aufgaben wie Webbrowsen, Textbearbeitung, Bildbearbeitung, Videochats und sogar kleineren Spielen.

Desktop-PC: Beim Durchführen der Tests im doch recht zugemüllten Ursprungszustand des PCs konnte er bei PC Mark 8 noch 1546 Punkte einheimsen. Nach der Durchführung aller Schritte zur Leistungssteigerung mit AVG PC TuneUp lief alles satte 18% schneller – der PC gewann damit satte 1819 Punkte.

Ultrabook: Das Ultrabook konnte um 4% beschleunigt werden – statt 2338 schaffte es das Gerät auf 2428 Punkte.

18%
Flottere Arbeits- und
Spielegeschwindigkeit

Desktop PC (Core 2 Duo)

1.546
1.819
4%
Flottere Arbeits- und
Spielegeschwindigkeit

Ultrabook (Core i5)

2.338
2.428

(Ergebnisse werden in Minuten angegeben)

Arbeiten mit Microsoft Office®

11%

schneller

Ultrabook (Core i5)

  • 1.848
  • 2.043

42%

schneller

Desktop PC (Core 2 Duo)

  • 923
  • 1.306

Im Test mit Office 2013 haben wir gemessen, wie lange die Geräte für typische Aufgaben brauchten, etwa wie lange das Einfügen eines Fotos oder einer Animation in PowerPoint dauerte oder wie zügig komplexe Rechenaufgaben in Excel abgeschlossen waren. Auch diese Tests wurden mit PC Mark durchgeführt.

Desktop-PC: Alle Word-Tests benötigten auf dem zugemüllten Desktop-PC doch eine Weile, besonders da die vielen installierten Programme ihn äußerst ausbremsten. Ohne die Beschleunigung mit AVG PC TuneUp brachte er es auf gerade mal 923 Punkte – doch nach der Durchführung aller leistungssteigernden Schritte auf 1306! Eine Verbesserung um satte 42%.

Ultrabook: Das Ultrabook bewältigte die Aufgaben in Microsoft Office 11% schneller. Die Punktzahl im PCMark Officetest stieg von 1848 auf 2043 Punkte, was sich besonders bei der Arbeit mit großen Excel-Tabellen und PowerPoint-Präsentationen bemerkbar machte.

Reinigung überflüssiger Dateien

Im letzten Test prüften wir noch, wie viel Speicherplatz sowohl auf dem 6 Jahre alten Desktop-PC (der nicht wirklich gesäubert wurde) als auch auf dem nur 1 Monat alten Ultrabook gewonnen werden konnte.

Desktop-PC: AVG PC TuneUp konnte stolze 68667 MB freiräumen. Das sind 69 GB, die nun für mehr Fotos, Videos, Musik und andere Dateien genutzt werden konnten.

Ultrabook: Auf dem Ultrabook konnten immerhin 5996 MB an temporären Daten entfernt werden. Ganz schön beeindruckende Ergebnisse!

69 GB
bereinigt

Desktop PC (Core 2 Duo)

68.667
6 GB
bereinigt

Ultrabook (Core i5)

5.996

Ergebnisse werden in MB angezeigt